Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Studie: Erfolgsaussichten im Iran Aus diesen vier Gründen können deutsche Unternehmen vom Iran profitieren

| Redakteur: Matthias Back

Die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran birgt für deutsche Unternehmen große Chancen – aber auch einige Risiken. Zu diesem Schluss kommt der führende Kreditversicherer Euler Hermes in seiner Studie „Iran – back in the game?“.

Firmen zum Thema

Eine Studie zeigt die Chancen, aber auch Risiken für deutsche Unternehmen im Iran.
Eine Studie zeigt die Chancen, aber auch Risiken für deutsche Unternehmen im Iran.
(Bild: Erik Schumann/Fotolia.com)

Hamburg – Warum ausgerechnet für die deutsche Wirtschaft? „Die wirtschaftlichen Potenziale im Iran sind groß, gerade auch für deutsche Exporteure“, sagt Ludovic Subran, Chefvolkwirt bei der Euler Hermes Gruppe. „Aber ein ‚El Dorado‘, bei dem nach Aufhebung der Sanktionen sofort das Gold auf der Straße liegt, ist es realistisch betrachtet auch nicht. Zumindest nicht kurzfristig, denn der Finanzdienstleistungssektor ist derzeit beispielsweise fast nicht existent. Mittel- und langfristig wird das Land mit seinen 80 Millionen potenziellen Kunden jedoch sehr interessant werden. Nicht ohne Grund stehen die ersten Firmen bereits in den Startlöchern.“

Dafür gibt es nach Ansicht von Subran vier Hauptgründe:„Erstens, die Branchen, in denen deutsche Exporteure besonders stark sind, werden in den kommenden Jahren eine große Nachfrage erleben. Zweitens, hat die deutsche Industrie einen hervorragenden Ruf und steht für Qualität. Der Iran ist eine weit entwickelte Wirtschaft mit einer zum Großteil hochgebildeten Bevölkerung. Viele von ihnen würden gerne hochwertige Markenprodukte kaufen, zumal ein Teil der Bevölkerung den wesentlich höheren Lebensstandard von vor den Sanktionen kennt.