Pharmaverpackung

August Faller will noch internationaler werden

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kompetenznetzwerk nutzt Synergien

Faller baut derzeit das europäische Produktionsnetzwerk seiner sechs Standorte weiter aus. Jeder Standort wird zu einem Kompetenz-Center für sein jeweiliges Produkt: Faltschachteln, Haftetiketten, Packungsbeilagen, Verpackungsdienstleistungen und Artwork-Management.

Herstellungsprozesse, die nach strengen Lean-Management-Prinzipien ausgerichtet sind, tragen an allen Standorten dazu bei, dem harten Preisdruck standzuhalten. „Mit dem Netzwerk gewinnen wir weiter an Effizienz, indem wir Synergieeffekte unter anderem bei Lieferanten und Packmitteln nutzen. Das Vertriebsteam im In- und Ausland kann auf das gesamte Leistungsangebot zugreifen. Unsere Kunden profitieren von Leistungen und Services rund um die pharmazeutische Sekundärverpackung aus einer Hand“, so Dr. Daniel Keesman.

Fokus auf den Kunden

Innovation und kundenindividuelle Produktentwicklungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Firmenphilosophie von August Faller. Das Unternehmen setzt verstärkt auf digitale Verpackungslösungen. Dazu gehören Verpackungen mit QR-Codes oder der neuen NFC-Technologie, die es Pharmazeuten ermöglicht, mit ihren Patienten in direkte Kommunikation zu treten. Zu den neuesten Entwicklungen zählt außerdem das Faller Ergo Label, das die Auszeichnung „Höfliche Verpackung“ des Meyer-Hentschel-Instituts gewann.

(ID:44005461)