Suchen

Drucklufttechnik

Auch auf der Comvac 2013 lautet das Zauberwort „Energieeffizienz“

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Hybridverdichter mit Drehkolben- und Schraubentechnologie

Die Aerzener Maschinenfabrik hat in den letzten Jahren unter dem Namen Delta Hybrid eine neue Technologie auf den Markt gebracht, die das Unternehmen als „weltweit erste Baureihe von Drehkolbenverdichtern“ bezeichnet (ein Video zum Delta Hybrid finden Sie hier). Dies sei nichts weniger als „die Technologie der Zukunft“, ist Marketingleiter Stephan Brand überzeugt. Die Aggregate kombinieren Gebläse- und Verdichtertechnik und sollen durch dieses Zusammenspiel neue Möglichkeiten in der Unter- und Überdruckerzeugung von Luft bieten. Die Maschinen stehen für Überdrücke bis 1,5 bar zur Verfügung. Die Reihe mit derzeit 14 Baugrößen soll kontinuierlich ausgebaut werden.

Die Delta-Hybrid-Maschinen seien um bis zu 15 Prozent effizienter als herkömmliche Kompressoren, versichert Brand. Denn je nach Einzelfall und Druckbereich stehe jeweils der energetisch beste Verdichtertyp zur Auswahl: In niedrigen Druckbereichen arbeiten die Aggregate nach dem Roots-Prinzip der Volldruckverdichtung, in höheren Druckbereichen mit Schraubentechnologie, die nach dem Prinzip der inneren Verdichtung energetisch dann die erste Wahl sei.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Die neuen Aggregate wurden für die ölfreie Förderung von Luft und neutralen Gasen etwa in Kläranlagen, in der chemischen Industrie und der Kraftwerkstechnik sowie zum Transport und Entladen staubförmiger Güter entwickelt. In zwei Webinaren erfahren Sie, wie sie beispielswiese erhebliche Energiepotenziale in der pneumatischen Schüttgut-Förderung oder in Kläranlagen heben können.

„Das Ganze sehen“ – Energieeffizienz ist die Summe aller Eigenschaften

Kaeser Kompressoren stellt gleich das gesamte Thema Energieeffizienz in den Mittelpunkt ihres Comvac-Auftritts und zeigt dazu verschiedene Produkte. „Es kommt auf das Zusammenspiel der Komponenten an“, betont Daniela Köhler, Pressesprecherin des Unternehmens. Denn hohe Energieeffizienz und damit eine wirtschaftliche Drucklufterzeugung seien nur erreichbar, wenn man die einzelnen Bestandteile einer Druckluftinstallation ideal aufeinander abstimme.

In seinen neu konstruierten Schraubenkompressoren mit Direktantrieb baut Kaeser zum Beispiel jetzt schon die hocheffizienten Antriebsmotoren (IE3-Premium-Efficiency) ein, die in der EU erst ab 1. Januar 2015 Pflicht werden. Außerdem wurde der Schraubenkompressorblock strömungstechnisch verbessert, um den Energiebedarf weiter zu reduzieren. Die neue Generation der maschinenübergreifenden Steuerungen, Sigma Air Manager, mache die Anlagen ebenso effizienter wie die neuen Secotec-Kältetrockner mit Kältespeicher, sagt Köhler.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38234510)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN