World-Scale-Anlage Arkema startet Thiochemikalien-Produktion in Malaysia

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Arkema hat seine erste Anlage für Thiochemikalien in Malaysia erfolgreich in Betrieb genommen. Die Investitionskosten für die neue World-Scale-Anlage beliefen sich auf rund 200 Millionen Euro.

Anbieter zum Thema

Der Ausbau des Standorts Kerteh bekräftigt Arkemas Wachstumsstrategie in Asien.
Der Ausbau des Standorts Kerteh bekräftigt Arkemas Wachstumsstrategie in Asien.
(Bild: Arkema)

Colombes/Frankreich – Die Thiochemikalien-Anlage produziert in Kerteh, Malaysia seit Beginn dieses Jahres Methylmercaptan (Methanthiol) als Zwischenprodukt für die Tierfutter- und Dimethyldisulfid-Produktion (DMDS).

Der Ausbau des Standorts bekräftigt Arkemas Wachstumsstrategie in Asien und stärkt die Position als führendes Unternehmen in der Produktion hochwertiger Schwefel-Derivate.

Arkema bestätigt damit seine Expertise in Thiochemikalien, insbesondere in der Produktion von Methanthiol, ein schwefelhaltiges Zwischenprodukt, das eine Schlüsselkomponente bei der Herstellung von Biomethionin ist. Biomethionin wird am selben Standort durch das Koreanische Unternehmen CJ CheilJednag nach einem innovativen biobasierten Prozess hergestellt.

Beide Anlagen tragen laut Arkema dazu bei, den schnell wachsenden Bedarf an Tierfutter in Asien zu decken.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43189267)