Nach Standortausbau Arkema fährt MMA-Produktion in Texas an

Redakteur: Dominik Stephan

Arkemas US $ 110 Ausbauprojekt für den Produktionsstandort Clear Lake, Texas, nähert sich der Fertigstellung: Nach der 2-Ethylhexylacrylat- und der Acrylsäureproduktion hat die französische Petrochemiefirma nun die modernisierten MMA-Anlagen wieder in Betrieb genommen.

Anbieter zum Thema

Erfolgreicher Abschluss eines 110 Millionen Dollar Projekts für Arkema
Erfolgreicher Abschluss eines 110 Millionen Dollar Projekts für Arkema
(Bild: Ernhofer/PROCESS)

Clear Lake, Texas/USA – Damit ist der vorläufige Endpunkt einer über dreijährigen Neuordnungs- und Ausbauphase des MMA-Geschäfts für Arkema erreicht: Zuvor hatte die Firma bereits den europäischen MMA-Produktionsschwerpunkt aus dem französischen Carling nach Rho, Italien, verlagert.

(ID:42902239)