Suchen

Frequenzumrichter

Antriebskonzept für Industrieanwendungen

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Firmen zum Thema

Danfoss hat einen neuen Frequenzumrichter aus der VLT-Familie im Spannungsbereich 690V. Mit den neuen Versionen im Leistungsbereich 1,1 bis 75 kW für den VLTAutomationDrive kann Danfoss nun im kompletten Leistungsbereich kompakte Antriebe für anspruchsvolle Produktionen in 690 V-Netzen anbieten.

Die neue Serie von Antrieben bis 75 kW, gehört damit zu den Kleinsten auf dem Markt. Die Antriebe mit der Schutzart IP20 sind für den Einsatz in normalen TN- und IT-Netzen ausgelegt. Danfoss präsentiert auch ein antriebsintegriertes allstromsensitives Differenzstrom-Überwachungsgerät zur Erkennung von Isolationsfehlern und unzulässigen Erdfehlerströmen.

Das speziell auf VLT-Umrichter angepasste Gerät überwacht das vollständige Antriebssystem, inklusive Filter, Frequenzumrichter, Motor und Motorkabel. Das externe Modul erkennt über IT- und TN-Systeme Isolationsfehler in der Anlage. Dabei sorgt es nicht nur für Schutz vor plötzlich auftretenden Isolationsfehlern, sondern unterstützt auch die vorbeugende Instandhaltung durch Erkennung schleichender Isolationsfehler in den Anlagen. Für eine sichere Funktion überwacht sich die kleine Baugruppe selbst. Sie arbeitet unabhängig von der Antriebssteuerung, dennoch erfolgt die Versorgung über den Frequenzumrichter.

Das Modul kann nicht nur einen Umrichter überwachen, sondern übernimmt im Bedarfsfall auch den Schutz ganzer Antriebsgruppen. Durch das komplett vorkonfigurierte Anschluss-Kit gestaltet sich die Inbetriebnahme schnell und einfach.

ACHEMA: Halle 11.1, Stand C45

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33769350)