Company Topimage

04.11.2021

Rotationsrheometer: RheolabQC

Ideal für die Qualitätskontrolle: Das RheolabQC-Rotationsrheometer misst die dynamische Viskosität von niederviskosen bis zu halbfesten Proben. Neben Einzelpunktbestimmungen ermöglicht es das Messen von Fließ- und Viskositätskurven sowie die Bestimmung der Fließgrenze und Thixotropie.

Das RheolabQC kann als eigenständiges Rotationsrheometer oder softwaregesteuert betrieben werden. Es verfügt über einen Präzisionsdrehgeber und einen hochdynamischen EC-Motor, wie sie auch in der MCR-Rheometerserie zum Einsatz kommen. Sie können zwischen drehzahlgesteuerter (CR) und drehmomentgesteuerter (CS) Versuchsvorgabe wählen, wie Sie es sonst nur von anspruchsvollen Forschungsrheometern gewohnt sind. In Verbindung mit den weiten Drehzahl- und Drehmomentbereichen sowie den sehr kurzen Einregelzeiten des Motors ergeben sich unzählige Vorteile für die Anwendung.

Als Messgeometrien können konzentrische Zylindersysteme, Doppelspaltsysteme sowie unterschiedlichste Rührer- und Spindelsysteme verwendet werden. Die Messsysteme können mit einem Handgriff mittels der bewährten Schnellverschlusskupplung einfach an das Rheometer angekoppelt werden und werden mittels ToolmasterTM erkannt.

Neben der Messung bei Umgebungsbedingungen steht ein einzigartiges luftgekühltes Peltier-Temperiersystem für eine schnelle und genaue Temperaturkontrolle von 0 °C bis 180 °C zur Verfügung. Ein leicht an das Stativ adaptierbarer Messbecherhalter ermöglicht das schnelle Einbringen und Wechseln individueller Messbechergefäße.