Worldwide China Indien

Anlagenbau

Anlagenbau: Russlands WTO-Beitritt schiebt Geschäfte an

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Bittermann / Dr. Jörg Kempf

Praxisbeispiel: Aktuelles Lanxess-Projekt

Aktuelles Projekt: Am Standort Lipezk wird das Lanxess Tochterunternehmen Rhein Chemie zukünftig Kautschukadditive und Trennmittel für die Märkte in Russland und der GUS produzieren. Baubeginn für die neue Anlage ist im Frühjahr 2012, die Produktion soll in der ersten Jahreshälfte 2013 starten. Bis zu 1500 Tonnen Kautschukzusätze sowie rund 500 Tonnen Trennmittel will das Unternehmen in Lipezk jährlich produzieren.

Die Produkte kommen vor allem für die Herstellung von Autoreifen sowie von technischen Gummiprodukten wie Schläuchen und Dichtungen zum Einsatz. 2016 soll das Werk dann um eine Produktionsstätte für Heizbälge erweitert werden, die bei der Reifenproduktion zum Einsatz kommen. Gesamtinvestition: rund fünf Millionen Euro.

Lipezk ist eine so genannte Sonderwirtschaftszone (SWZ); hier gelten Sonderregelungen wie:

  • Befreiung von Vermögens- und Bodensteuer, vereinfachte Visumformalitäten, Kreditgewährung;
  • Zollvergünstigungen für Ausrüstungsgüter bis zum Eintreffen in der SWZ;
  • Allgemeine Sozialsteuer mit einem Vorzugssteuersatz von 14 Prozent anstatt 26 Prozent (nur für Hightech-SWZ);
  • Gewinnsteuer 20 Prozent anstatt 24 Prozent;
  • Schaffung der notwendigen Infrastruktur durch den Staat auf Kosten des öffentlichen Haushalts;
  • günstiger Pachtzins für Grundstücke;
  • staatliche Garantien für die getätigten Investitionen.

Fazit: Russland ist und bleibt ein attraktiver Markt für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau. Wer sich als Komponentenanbieter frühzeitig über neue und laufende Projekte informieren will, hat mit der Projekt-Datenbank GROAB eine gute erste Anlaufstelle.

* Der Autor ist freier Mitarbeiter bei PROCESS.

Ergänzendes zum Thema
 
Die Projekt-Datenbank GROAB: Wertvolle Infos für Komponenten-Lieferanten

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31320430 / Engineering)