Drehkolbenmaschinen Anlagen-Überwachung in Echtzeit für zweiwellige Drehkolbenmaschinen

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Nach umfangreichen Feldversuchen bietet die Aerzener Maschinenfabrik für ihr gesamtes Programm jetzt eine permanente Maschinen-Überwachung an. Von Anlagenbetreibern – insbesondere im Fall hochwertiger Verfahren wie der Prozessgas-Technik – ausdrücklich gewünscht, können nun Wartungsarbeiten vorausschauend geplant sowie überraschende Ausfälle, gravierende Schäden und hohe Ausfallkosten weitgehend verhindert werden.

Firmen zum Thema

Die Schwingungsaufnehmer (rechts unten) übertragen die Daten an die Auswerteeinheit (rechts oben). Diese vergleicht die Ist-Daten (Schwingwerte, Drücke, Temperaturen) mit den hinterlegten max. zulässigen Daten (Grenzwerte). Zur Visualisierung und Beurteilung sind auf dem Balkendiagramm (links unten) die Alarmwerte (grün/gelb/rot) und die Ist-Werte (grau) ersichtlich.
Die Schwingungsaufnehmer (rechts unten) übertragen die Daten an die Auswerteeinheit (rechts oben). Diese vergleicht die Ist-Daten (Schwingwerte, Drücke, Temperaturen) mit den hinterlegten max. zulässigen Daten (Grenzwerte). Zur Visualisierung und Beurteilung sind auf dem Balkendiagramm (links unten) die Alarmwerte (grün/gelb/rot) und die Ist-Werte (grau) ersichtlich.
(Bild: Aerzener)

Übersteigen die Schwingungen einer zweiwelligen Maschine die vorgegebenen Grenzwerte, können sie als Frühindikatoren auf ein entstehendes technisches Problem, eine eventuell erforderlich werdende Reparatur oder eine Überholung hinweisen. Dies nutzt die neue permanente Echtzeit-Maschinen-Überwachung „Delta Real Time Monitoring“ aus. Mit ihr werden die Wälzlager von Drehkolbenmaschinen exakt überwacht und ein beginnender Verschleiß frühzeitig erkannt.

Hierfür erfassen fest installierte Schwingungsaufnehmer an der Maschinenstufe und am Motor jederzeit den Zustand des Aggregats. Zusätzlich zu den Schwingungssensoren können Druck- und Temperatursensoren installiert werden. Damit ist eine Überwachung des gesamten Betriebszustands und – dank der Kenntnis aller Parameter – eine Beurteilung der Gesamtanlage möglich.

Bildergalerie

Ist das Aggregat darüber hinaus mit einer Aerzener Aertronic-Steuerung ausgerüstet, lassen sich die Betriebsdaten und Wartungsintervalle komfortabel auslesen.

Alle Messwerte von bis zu acht Diagnose-Einheiten werden in Echtzeit in einem eigenen Schaltschrank zusammengeführt. Per Intranet können die Daten sofort zu einem eigenen Server oder aber per Internet, Ethernet bzw. GSM-Modem zu einem speziellen Server der Aerzener Maschinenfabrik übertragen werden, wo sie jederzeit abrufbar vorgehalten werden.

Grenzwerte (Alarm/Abschaltung) für die Lagerdaten/Betriebsdaten werden bereits bei der Inbetriebnahme der Anlage festgelegt. Bei Überschreitung der Grenzwerte wird die Aerzener Maschinenfabrik (gegebenenfalls auch zusätzlich vorbestimmte Personen beim Betreiber) automatisch per SMS oder E-Mail informiert, sodass mit dem Kunden weitere Maßnahmen, beispielsweise die Abschaltung, ein begrenzter Betrieb der Anlage oder der Einsatz eines Aerzener-Technikers, festgelegt werden können.

(ID:39524870)