Suchen

Kooperation

Analytik Jena und Sotax geben Kooperation bekannt

| Redakteur: Doris Popp

Die Spektralphotometer der Serie Specord Plus von Analytik Jena ergänzen ab sofort die Produktpalette der Schweizer Sotax, einem Anbieter für Dissolutionsysteme für die Pharmaindustrie.

Firmen zum Thema

(Logo: Analytik Jena)
(Logo: Analytik Jena)

Jena, Allschwil/Schweiz – Die beidseitig nutzbringende Kooperation eröffnet Analytik Jena weltweit neue Möglichkeiten bei der Erschließung von Marktpotenzialen in der pharmazeutischen Industrie. Die UV/Vis-Spektralphotometer der Serie Specord Plus können leicht an die Online-Dissolution-Systeme von Sotax gekoppelt werden. Dabei werden die Photometer voll in die Systemsoftware integriert. Diese Kombination bietet ein gut durchdachtes automatisches Dissolution-Testsystem für Online-UV/Vis-Messungen. Dissolution-Geräte werden in der Pharmaindustrie zur Prüfung von Medikamenten eingesetzt. Dabei simuliert man die Auflösung der zu untersuchenden Wirkstoffe im Körper und erhält sowohl qualitative als auch quantitative Aussagen.

Darüber hinaus kann das Specord Plus in der Pharmaindustrie auch als Stand-alone-Lösung für die photometrische Analyse eingesetzt werden. Die Steuer- und Auswertesoftware Win Aspect Plus liefert dabei schnell valide Ergebnisse. 8-fach und 2x 8-fach Küvettenwechsler sorgen für einen hohen Automatisierungsgrad.

Die Instrumente sind konform zu den internationalen Pharmacopöen und zertifiziert für die Installations- und Funktionsqualifizierung. Sie erfüllen damit die strengen Anforderungen an die Gerätequalifizierung in der pharmazeutischen Industrie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31914140)