Suchen

Resthärtemessung Alternative zu gängiger Resthärtemessung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Nach einer erfolgreichen Testphase führt BWT Pharma & Biotech die Resthärtemessung Aqu@sense auf dem Markt ein.

Firmen zum Thema

Die mit dem Aqu@sense ermöglichte kapazitätsgesteuerte Regeneration ist so sicher wie effizient: Sie spart Regeneriersalz und Wasser, da bei üblichen, unscharfen Verfahren mit Volumen- oder Zeitsteuerung Sicherheitsreserven notwendig sind.
Die mit dem Aqu@sense ermöglichte kapazitätsgesteuerte Regeneration ist so sicher wie effizient: Sie spart Regeneriersalz und Wasser, da bei üblichen, unscharfen Verfahren mit Volumen- oder Zeitsteuerung Sicherheitsreserven notwendig sind.
(Bild: BWT Pharma & Biotech)

Durch den Verzicht auf Reagenzien ist es eine einfache und wartungsarme Alternative zu anderen, auf Titration basierenden Resthärtemesssystemen. Im einfachen Betriebsmodus misst das Gerät zyklisch die Resthärte und schaltet bei Überschreitung eines einstellbaren Grenzwerts einen potentialfreien Kontakt. Im erweiterten Betriebsmodus werden mehrere Messstellen überwacht.

Mit der Automatisierung ist die qualitätsgesteuerte Regeneration von zwei Enthärtersäulen möglich: Der Aqu@sense erfasst die Erschöpfung des Arbeitsfilters und schaltet für die externe Steuerung einen Kontakt. Diese wechselt die Enthärtersäule samt Messpunkt und startet die Regeneration. Dabei werden Regeneriersalz und Wasser gespart, da bei üblichen Verfahren Sicherheitsreserven notwendig sind.

(ID:44576302)