Elektroisolierung Altana erwirbt Isolierharz-Geschäft von Solvay

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Der Spezialchemiekonzern Altana hat das Isolierharz-Geschäft des belgischen Chemiekonzerns Solvay erworben. Mit der Akquisition übernimmt Altana einen Forschungs- und Produktionsstandort von Solvay mit 53 Mitarbeitern im US-Bundesstaat New York. Die vor allem unter dem Markennamen Conap vertriebenen Produkte erzielten im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 20 Millionen US-Dollar. Die Produkte kommen im Bereich der Elektroisolierung zum Einsatz.

Anbieter zum Thema

Altana ist in vier Geschäftsbereiche aufgeteilt: BYK Additives & Instruments, Eckart Effect Pigments, Elantas Electrical Insulation und Actega Coatings & Sealants.
Altana ist in vier Geschäftsbereiche aufgeteilt: BYK Additives & Instruments, Eckart Effect Pigments, Elantas Electrical Insulation und Actega Coatings & Sealants.
(Bild: Altana)

Wesel, St. Louis/USA – Durch die Übernahme des Isolierharz-Geschäfts von Solvay baut Altana sein Nordamerikagschäft aus. Der Forschungs- und Produktionsstandort wird in den Geschäftsbereich Elantas Electrical Insulation integriert und der Tochtergesellschaft Elantas PDG in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri zugeordnet.

Conap Produkte kommen in zahlreichen Anwendungen der Elektroindustrie und als spezielle Klebstoffe zum Einsatz. „Wir stärken dadurch unser Geschäft mit der Elektroindustrie und können unseren Kunden weltweit noch mehr innovative Lösungen im Bereich der Elektroisolierung und darüber hinaus anbieten“, erklärt Guido Forstbach, Leiter des Altana Geschäftsbereichs Elantas.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44446313)