Magnetgekoppelte Kreiselpumpe Aggressive oder reinste Flüssigkeit sichern fördern

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Die magnetgekoppelten Kreiselpumpen von Bohncke sind dichtungslos und umweltsicher; gefährliche Flüssigkeiten können nicht austreten, und Lufteinträge werden vermieden.

Anbieter zum Thema

Die magnetgekoppelten Kreiselpumpe von Bohncke im Längsschnitt (Bild: Bohncke)
Die magnetgekoppelten Kreiselpumpe von Bohncke im Längsschnitt (Bild: Bohncke)

Die Pumpen eignen sich insbesondere für die Förderung aggressiver oder auch reinster Fluide.

Neben den hermetisch dichten Kreiselpumpen bietet der Hersteller eine Baureihe von Pumpen an, die über eine Gleitringdichtung hydraulisch abgedichtet werden. Dies führt zu einer kürzeren Baureihe für den Einsatz bei geringfügig verschmutzten Medien.

Die speziell entwickelten Impeller der Kreiselpumpen sollen große Förderhöhen und einen geringen Axialschub bewirken, außerdem sind sie separat austauschbar.

Die magnetgekoppelten Kreiselpumpen sind in verschiedenen Werkstoffen wie PP und PVDF für den Einsatz mit chemisch hochkorrosiven Medien erhältlich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:31226200)