Suchen

Verdichter Aerzener Maschinenfabrik präsentiert neue Verdichteraggregate

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Was bitte schön haben ein Leuchtkäfer, ein Leopard, ein Kolibri, der Kugelfisch und das Känguruh mit Verdichtern zu tun? Nichts sagen Sie? Weit gefehlt...

Firmen zum Thema

Die Baureihe Delta Screw Generation 5 steht zurzeit als riemengetriebene Ausführung für Über-, Unterdruck- und Stickstoffanwendungen in den Nennweiten DN 125 bis DN 200 zur Verfügung.
Die Baureihe Delta Screw Generation 5 steht zurzeit als riemengetriebene Ausführung für Über-, Unterdruck- und Stickstoffanwendungen in den Nennweiten DN 125 bis DN 200 zur Verfügung.
( Bild: Aerzener Maschinenfabrik )

Nein, eines gleich vorweg: Brehms Tierleben muss nicht umgeschrieben werden. Allerdings scheint das altehrwürdige Nachschlagewerk für die Ingenieure der Aerzener Maschinenfabrik bei der jüngsten Entwicklung, die Anfang April Weltpremiere feierte, zur Pflichtlektüre gezählt haben. Delta Screw Generation 5 heißen die neuen Verdichteraggregate, wobei die „5“ bei der Namensgebung eine Doppelrolle gespielt hat. Zum einen handelt es sich um die mittlerweile fünfte Generation der Delta Screw-Baureihe. Zum anderen stehen fünf Hauptvorteile für den Anwender im Vordergrund – und genau hier hat man in Aerzen tief in die Trickkiste der Natur gegriffen.

1. Überzeugend sparsam: Energieeffizienz und Reduzierung der Life-Cycle-Costs

Das Vorbild: „Der Leuchtkäfer erreicht durch Biolumineszenz einen unglaublichen Wirkungsgrad und eine Energieeffizient von nahezu 100 Prozent.“

Die Aerzener Schraubenverdichter zeichnen sich durch zwei unterschiedliche Rotorenprofile aus – ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Kompressorenmarkt: Für Niederdruckanwendungen bis 2 bar steht ein speziell konzipiertes 3 + 4-Profil (VML-Verdichter), für höhere Drücke bis 3,5 bar ein 4 + 6-Profil (VM-Verdichter) zur Verfügung – und damit je nach Einsatzfall und Druckbereich der energetisch optimale Verdichtertyp. Die Energieeffizienz verstärkt sich zudem durch zwei unterschiedliche Druckauslässe je Rotorprofil, die je nach Druck und Volumenstrom für ein Optimum in der inneren Verdichtung sorgen.

Die unterschiedlichen inneren Druckverhältnisse vermeiden mögliche Überkompressionen, der Wirkungsgrad der Maschinen steigt. So könne sich z.B. im Niederdruckbereich bis 2 bar ein energetischer Vorteil von über 20 Prozent im Vergleich zu anderen Verdichtermodellen einstellen, rechnen die Aerzener Experten vor. Darüber hinaus wurden die Zubehörkomponenten der Verdichteraggregate technisch überarbeitet. So konnten durch spezielle Verfahren in der Druckschalldämpfung die Druckverluste um bis zu 20 Prozent reduziert werden. Ergänzend werden standardmäßig nur noch Motoren der energieeffizienten Klasse EFF1 eingesetzt. Hieraus ergeben sich weitere Einsparpotenziale je nach Baugröße von bis zu drei Prozent.

2. Leise läuft’s besser: Stark reduzierte Schalldruckpegel

Das Vorbild: „Dank seines fast lautlosen Anschleichens bis auf wenige Meter kann der auf Langstrecken langsame Leopard auch schnelle Beutetiere erlegen.“

Gegenüber der Vorgängergeneration wurden die Schallpegel deutlich gesenkt, im Schnitt um etwa 6 dB(A), im Einzelfall sogar noch darüber. Durch die erheblichen Schallreduzierungen können kostenaufwendige Sondermaßnahmen (Spezial-Schallhauben) von vornherein eingespart werden.

3. Sicher ist sicher: Atex-Zertifizierung als Funkensperre

Das Vorbild: „Der Kugelfisch bläht sich bei Gefahr sekundenschnell auf. Seine nun aufgestellten Stacheln bieten ihm perfekte Sicherheit.“

Ein entscheidender Nutzen für den Anwender liegt in der Atex-Zertifizierung als Funkensperre. Die Umsetzung der europäischen Maschinenrichtlinie 94/9/EG für explosionsgefährdete Bereiche findet in allen Branchen und Einsatzgebieten einen immer höheren Stellenwert. Die Aerzener Verdichteraggregate sind dabei speziell auf die Anforderungen in den Kategorien 2 und 3 für Staub- wie auch für Gaszonen zugeschnitten und entsprechend zertifiziert.

Zusätzlich zeichnen sich die neuen Aggregate durch eine besondere Lösung für Explosionsschutz in der pneumatischen Schüttgutförderung aus. Werden brennbare Schüttgüter pneumatisch gefördert, können in der Anlage bei bestimmten Staub-Luftkonzentrationen zündfähige Gemische entstehen. Auf Basis der EU-Richtlinie 1999/92/EG (Atex 137) ist deshalb ein zusätzlicher Schutz durch z.B. eine externe Funkensperre im Zusammenhang mit Kompressoren vorzusehen.

An diesem Punkt setzt die innovative Lösung aus Aerzen an: Der neu konzipierte Druckschalldämpfer ist frei von Absorptionsmaterial, der Schall wird rein durch Luftumlenkungen gedämpft. In praktischen Tests konnte dieser Schalldämpfer nun zusätzlich als Funkensperre zertifiziert werden. Auf externe Funkensperren kann somit verzichtet werden. Neben einem Höchstmaß an Anlagensicherheit ergibt sich somit auch eine erhebliche Kostenersparnis sowie eine Reduzierung der Druck- und Energieverluste.

4. Hightech auf kleinstem Raum: Platzsparend durch kompakte Bauweise

Das Vorbild: „Der Kolibri gehört zu den kleinsten Vögeln der Welt. Manch einer misst gerade einmal 6 cm. Mit seinem perfekt geformten Schnabel passt er sich seiner Umwelt optimal an.“

Die neuen Verdichteraggregate zeichnen sich durch ihre kompakte Bauform aus. Ergänzend ist eine Aufstellungsvariante „Side-by-Side“ gegeben, d.h. die Aggregate können direkt nebeneinander aufgebaut werden, ohne dass sich Nachteile für Service- und Wartungsarbeiten ergeben. Die Reduzierung des Platzbedarfes kann somit zu Kosteneinsparungen bei notwendigen Maschinenräumen führen.

5. Es geht auch unkompliziert: Anwenderfreundlich und wartungsarm

Das Vorbild: „Das australische Riesenkänguruh hat seinen Nachwuchs in den ersten acht Lebensmonaten denkbar komfortabel in einem Beutel am Bauch immer bei sich.“

Ein besonderes Augenmerk lag auf der Anwenderfreundlichkeit und der Reduzierung des Wartungsaufwandes. Diese beginnt schon bei der Aufstellung. So ist ein bequemer Transport vor Ort mit Hubwagen oder Gabelstaplern möglich. Ein integriertes Servicepaket mit Wagenheber, Trichter und erster Ölfüllung erleichtert die Inbetriebnahme sowie spätere Servicearbeiten. Die Bedienung der Aggregate erfolgt von der Frontseite. Alle Komponenten, die eine Wartung benötigen, sind leicht zugänglich. Das neue Ölsystem ermöglicht eine Kontrolle des Ölstands bei laufender Maschine. Abschaltungen der Maschinen und damit Prozess- bzw. Produktionsunterbrechungen gehören damit der Vergangenheit an.

Das patentierte Antriebskonzept mit Riementrieb reduziert den Wartungsaufwand und damit auch die Life-Cycle-Costs. Der Antriebsmotor ist auf einer Wippe montiert und sorgt mit seinem Eigengewicht stets für eine optimale Riemenspannung. Ein Nachspannen ist – auch nach längerer Betriebszeit – nicht mehr erforderlich. Zudem ermöglicht dieses Konzept ein nachträgliches Anpassen der Leistungsdaten bei neuen Anlagenanforderungen (Druck/Volumenstrom), indem einfach die Keilriemenscheiben gewechselt werden.

Zu den weiteren Vorteilen der neuen Baureihe gehören:

• keine Verwendung von Absorptionsmaterial (Lebensmittelreinheit),

• mechanischer Lüfter,

• Klasse 0-Zertifizierung (Ölfreiheit),

• Zulassung nach PED-, ASME-, RTN-Richtlinie sowie China Licence.

Einsatzbereiche und Verwendung der neuen Verdichter

Die Aerzener Verdichteraggregate sind für die Förderung von Luft und neutralen Gasen konzipiert. Die Baureihe Delta Screw Generation 5 steht zurzeit als riemengetriebene Ausführung für Über-, Unterdruck- und Stickstoffanwendungen in den Nennweiten DN 125 bis DN 200 zur Verfügung. Ein ?exibles Baukastensystem ermöglicht es, dass innerhalb eines Nennweitenbereiches alle in Frage kommenden Verdichter und Motorgrößen für Riementrieb aufgebaut werden können. Somit sind eine optimale Anpassung an den jeweiligen Leistungsbedarf sowie eventuell später erforderliche Änderungen problemlos möglich.

Die Generation 5 besteht aus sieben Baugrößen (Baugrößen VM 37 R und VML 40 R in Vorbereitung) für Ansaugvolumenströme von ca. 270 m³/h bis 2600 m³/h und Überdrücke bis 3,5 bar. Im Unterdruckbetrieb können die Verdichter VML bis 70 Prozent Vakuum (0,3 bar abs.) eingesetzt werden, als Sonderausführung bis 85 Prozent Vakuum (0,15 bar abs.). Die gesamte Delta Screw Baureihe umfasst 15 Baugrößen mit Volumenströmen bis zu 15 000 m³/h.

(ID:251187)