Suchen

Abwassertransportsystem Abwassertransportsystem bei wenig Platz

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

KSB präsentiert eine neue Ausführung des Abwassertransportsystems Ama DS³. Die Anlage ist eine Kombination aus einem patentierten, trocken aufgestellten Feststoff-Trennsystem und zwei Abwasserpumpen in Prozessbauweise.

Firmen zum Thema

Das Abwassertransportsystems Ama DS³ ist eine Kombination aus einem patentierten, trocken aufgestellten Feststoff-Trennsystem und zwei Abwasserpumpen in Prozessbauweise.
Das Abwassertransportsystems Ama DS³ ist eine Kombination aus einem patentierten, trocken aufgestellten Feststoff-Trennsystem und zwei Abwasserpumpen in Prozessbauweise.
(Bild: KSB)

Aufgrund des Erfolges, den der Pumpenhersteller in den letzten Jahren mit dieser energiesparenden Art des Abwassertransportes hatte, wird die Baureihe weiter ausgebaut. Die neue Bauform ist für besonders enge Platzverhältnisse konstruiert.

Ansonsten haben die Frankenthaler einen neu entwickelten permanentmagneterregten Synchronantrieb für 6-Zoll-Unterwassermotorpumpen im Repertoire. Dieser benötigt zur Erzeugung seines Drehmoments im Gegensatz zu Asynchronmotoren keinen Strom im Läufer, da er sein Rotorfeld durch Magnete erzeugt. Deshalb hat dieser Antrieb keine Stromwärmeverluste im Läufer und kann bessere Wirkungsgrade erreichen als der klassische Asynchronmotor. Dank einer hohen Leistungsdichte ist der Antrieb kompakt. Für seinen Betrieb ist ein Frequenzumrichter erforderlich.

Es gibt auch eine neue Ausführung des in Serie gefertigten Synchron-Reluktanzmotors Supreme. Dieser hat im Gegensatz zu Asynchronmotoren noch einen guten Wirkungsgrad, wenn er nicht mit voller Leistung läuft. Genau das kommt in der Realität sehr häufig vor, da viele Antriebe hauptsächlich mit abgesenkter Drehzahl arbeiten. Er kann in Kombination mit der neuesten Ausführung der Wassernormpumpe ‒ der Etanorm ‒ verwendet werden. Dank ihrer sparsamen Hydraulik erfüllt die Baureihe heute schon die EU-Anforderungen der Durchführungsverordnung 547/2012/EU für Wasserpumpen, die 2015 in Kraft treten.

Als Repräsentanten für das große Armaturenprogramm stehen die weichdichtende Absperrklappen der Baureihe Isoria und Boax.

Ifat: Halle A6, Stand 321/420

(ID:42614496)