Worldwide China Indien

Strategische Partnerschaft bei künstlicher Intelligenz

ABB Ability und IBM Watson wollen komplett neue Mehrwerte schaffen

| Redakteur: Gerd Kielburger

Guido Jouret, Chief Digital Officer bei ABB, und Harriet Green, General Manager bei IBM Watson IoT, erklären die Hintergründe der neuen strategischen Partnerschaft zwischen ABB und IBM Watson.
Bildergalerie: 1 Bild
Guido Jouret, Chief Digital Officer bei ABB, und Harriet Green, General Manager bei IBM Watson IoT, erklären die Hintergründe der neuen strategischen Partnerschaft zwischen ABB und IBM Watson. (Bild: Kielburger/PROCESS)

ABB und IBM haben auf der Hannover Messe eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben, die das Digitalangebot ABB Ability mit den kognitiven Fähigkeiten von IBMs Watson IoT zusammenführt. Industriekunden sollen dadurch völlig neue Mehrwertangebote erhalten.

Hannover, Zürich/Schweiz – Anlässlich der Hannover Messe wurde die strategische Partnerschaft von ABB mit IBM Watson bekannt gegeben. Wie Guide Jouret, Chief Digital Officer bei ABB, und Harriet Green, Geschäftsführerin für den Bereich IBM Watson IoT anlässlich einer Presseveranstaltung mitteilten, sollen Kunden von der Kombination aus fundiertem Branchenwissen und umfassendem Portfolio an digitalen Lösungen mit der Expertise im Bereich künstliche Intelligenz profitieren. Erste gemeinsame Industrielösungen von ABB Ability und Watson liefern kognitive Erkenntnisse in Echtzeit für die Produktion.

Mit den von ABB und IBM entwickelten Lösungen sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, einige ihrer größten industriellen Herausforderungen wie bessere Qualitätssicherung, geringere Ausfallzeiten, Schnelligkeit und Ertrag auf völlig neue Weise angehen zu können. Diese Lösungen gehen über die aktuellen angeschlossenen Systeme hinaus, die lediglich Daten sammeln, und ermöglichen kognitiven Industrieanlagen und Maschinen, die Daten nicht nur verarbeiten, sondern verstehen, Rückschlüsse ziehen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um die Arbeiter in der Industrie effektiv zu unterstützen. Somit werden ineffiziente Prozesse und redundante Aufgaben vermieden, und Mitarbeiter erhalten mehr Zeit für anspruchsvollere Tätigkeiten.

Paukenschlag in der Automatisierung – ABB schluckt B&R

Automatisierungstechnik

Paukenschlag in der Automatisierung – ABB schluckt B&R

04.04.17 - Überraschungs-Coup in der Automatisierungswelt. Der Automatisierungskonzern ABB hat heute die Übernahme von B&R, dem nach eigenen Angaben größten unabhängigen Anbieter mit Fokus auf produkt- und softwarebasierte offene Lösungen für die Maschinen- und Fabrikautomation weltweit, angekündigt. lesen

Beide Firmen werden beispielsweise die künstliche Intelligenz von IBM Watson nutzen, um Fehler mithilfe von Echtzeit-Produktionsbildern zu finden, die von einem ABB-System erfasst und anschließend mit IBM Watson loT for Manufacturing analysiert werden. Diese Prüfungen wurden zuvor manuell durchgeführt, ein oftmals langsamer und fehleranfälliger Prozess. Die kognitiven Echtzeit-Erkenntnisse von IBM Watson in der Produktion, verbunden mit der industriellen Automatisierungstechnologie von ABB soll es Unternehmen ermöglichen, ihr Produktionsvolumen zu steigern und gleichzeitig die Genauigkeit und Konsistenz zu verbessern.

Während Teile den Produktionsprozess durchlaufen, macht die Lösung den Hersteller auf kritische Mängel hinsichtlich der Montagequalität aufmerksam, die für das menschliche Auge nicht sichtbar sind. Dies ermöglicht ein schnelles Eingreifen von Qualitätskontrolleuren. Die einfachere Erkennung von Fehlern wirkt sich auf alle Produkte in der Produktionslinie aus und hilft dem Unternehmen, seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und gleichzeitig kostspielige Rückrufaktionen und Imageschäden zu vermeiden.

Impressionen von der Hannover Messe 2017

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44660376 / Management)