Suchen

Catalyst Award 2017 3M verbessert berufliche Chancen von Frauen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mit der Initiative „I´m in. Accelerating Women´s Leadership“ fördert 3M die beruflichen Erfolgsmöglichkeiten seiner Mitarbeiterinnen. Dafür ist der Multitechnologiekonzern jetzt mit dem Catalyst Award 2017 ausgezeichnet worden. Der Preis ehrt herausragende Initiativen, die Chancen von Frauen im Berufsleben weltweit verbessern.

Firma zum Thema

3M ist mit fast 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2015 einen Umsatz von 30,3 Milliarden US-Dollar.
3M ist mit fast 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2015 einen Umsatz von 30,3 Milliarden US-Dollar.
(Bild: 3M)

Neuss – Die Initiative „I’m in. Accelerating Women’s Leadership“ hat in den vergangenen Jahren insbesondere die Karrierechancen für Frauen in Führungspositionen und in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) verbessert. Die Frauenquote auf „Director“ Ebene ist von 18,2 auf 23 % und auf „Vice-President“ Ebene von 16,7 auf 24,2 % gestiegen. In Technik- und Laborleiterpositionen hat sich die Quote von 19,1 auf 23,9 % erhöht, die in der Produktionsleitung von 11,4 auf 17,4 %.

Weltweit ist der Anteil von Frauen, die 3M Niederlassungen leiten, um das Zehnfache von 2,4 % auf 22,7 % gestiegen. Der Anteil von Frauen in der obersten Führungsriege, die direkt an den CEO berichten, hat sich von 12,5 Prozent auf 20,0 % erhöht. „Diversität ist für 3M ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, weil sie zu Kreativität und neuen Ideen anspornt. Diese positive Entwicklung werden wir künftig noch intensiver fördern. So möchten wir beispielsweise die Diversität bei unserem Führungskräftenachwuchs bis 2025 verdoppeln“, erklärte Inge G. Thulin, Vorstandsvorsitzender, Präsident und CEO von 3M.

(ID:44518033)