Worldwide China Indien

Schwingquarz-Feuchteanalysatoren

Zuverlässige Feuchtemessung unter einem ppm

| Redakteur: Jörg Kempf

Der Analysator verfügt über ein vollfarbiges Touch-Screen-Interface, das die Bedienung und Konfiguration vor Ort ermöglicht – auch im Ex-Bereich.
Der Analysator verfügt über ein vollfarbiges Touch-Screen-Interface, das die Bedienung und Konfiguration vor Ort ermöglicht – auch im Ex-Bereich. (Bild: Michell)

Michell Instruments stellt den neuen, auf dem Schwingquarz-Prinzip (QCM) basierenden Feuchteanalysator vom Typ QMA601 vor. Die QCM-Technologie eignet sich insbesondere für anspruchsvolle Prozessanwendungen, in denen schnelle, verlässliche und präzise Messungen im unteren Feuchtebereich unabdingbar sind.

Das Schwingquarz-Prinzip ist eine etablierte Technologie, die oft in Gas- und petrochemischen Prozessen Anwendung findet. Der Prozessfeuchte-Analysator QMA601von Michell nutzt eine neue Generation von Sensoren aus eigener Entwicklung und bietet ein unteres Detektionslimit von 0,1 ppmv und deckt den typischen Messbereich bis 2000 ppmv ab.

Er verfügt zudem über eine integrierte automatische Kalibrierfunktion – rückführbar auf NPL und NIST – bei der ein integrierter Feuchtegenerator die Referenz bereit stellt, um die Ergebnisse automatisch zu verifizieren. Zusätzlich sorgen eine präzise Temperaturregelung des Feuchtegenerators sowie die Regelung des Durchflusses und der Sensorparameter für Stabilität, unabhängig von sich ändernden Umgebungsbedingungen.

Der Analysator ist einfach zu installieren, intuitiv in der Anwendung und leicht zu warten. Er verfügt über ein vollfarbiges Touch-Screen-Interface, welches die Bedienung und Konfiguration vor Ort ermöglicht, direkt und ohne Kompromisse im Ex-Bereich. Alle Daten und Messergebnisse sind leicht abzulesen. Das Hauptdisplay enthält eine grafische Trendanzeige in Echtzeit und Alarmstatusmeldungen mit Alarmkontakten.

Der Vor-Ort-Service gestaltet sich ebenfalls unkompliziert: der Trockner ist auf dem Messgas-Panel einfach zu entnehmen und zu ersetzen. Der Feuchtegenerator besitzt eine durchschnittliche Lebenserwartung von drei Jahren, bis ein Austausch erfolgen sollte. Ein umfangreiches Sortiment an Ersatzteilen ist ebenfalls verfügbar.

Der Analysator ist für den Einsatz in gefährdeten Bereichen weltweit zertifiziert mit Zulassungen gemäß Atex, IECEx und CCSAUS.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43855083 / Prozessmesstechnik)