Worldwide China Indien

Druckmessung

Wireless-Manometer zur Verbesserung des Anlagenbetriebs

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Das Rosemount-Wireless-Manometer ermöglicht die Ferndatenerfassung von Prozessdaten.
Das Rosemount-Wireless-Manometer ermöglicht die Ferndatenerfassung von Prozessdaten. (Bild: Emerson Process Management)

Emerson Process Management präsentiert das nach eigenen Angaben branchenweit erste WirelessHart-Manometer. Es ermöglicht die Ferndatenerfassung von Prozessdaten, bietet den Bedienern aktuelle Informationen in ihrem Leitsystem über veränderte Prozessbedingungen und verbessert die Sicherheit des Personals durch die Reduzierung von Anlagenrundgängen.

Mechanische Manometer haben oft Probleme bezüglich Qualität und Zuverlässigkeit. Diese Probleme werden allgemein zurückgeführt auf Überdruck, Vibration, Korrosion, extreme Temperaturen und versehentliche Beschädigungen. Außerdem sind mechanische Manometer nicht in der Lage den Gerätezustand zu übermitteln.

Emersons neues Rosemount-Wireless-Manometer nutzt felderprobte piezoresistive Sensortechnologie zur Erfassung zuverlässiger Druckdaten. Mit der Flexibilität, sich wechselnden Prozessbedingungen anzupassen, biete es im Vergleich zu traditionellen Manometern eine bis zu 150-mal höhere Überdruckfestigkeit, heißt es. Für eine sichere Prozessumgebung sorgt eine zweilagige Prozessisolation.

Rohrfeder-Manometer sind traditionell weit verbreitet für Druckmessungen im Prozess. Sie sind jedoch beschränkt auf die visuelle Erfassung der Prozessbedingungen durch einen Bediener im Feld. Außerdem nutzen Rohrfedern bewegliche Teile, die im Lauf der Zeit auf Grund von Abnutzung und Vibration brechen oder verschleißen können. Die Folge sind ungenaue Messungen und dadurch Fehlinterpretation vom Prozess.

Das Wireless-Manometer eliminiert diese Schwachpunkte mechanischer Messgeräte durch das Beseitigen der Teile, die verhindern, dass das Gerät bis zu zehn Jahre Druck zuverlässig erfasst und anzeigt. Dies reduziert Wartungskosten und Zeitaufwand. Die große Anzeige mit 11,5 cm Durchmesser ermöglicht die leichte Lesbarkeit im Feld.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43855058 / Prozessmesstechnik)