Worldwide China Indien

Leersackverdichter

So entfernen Sie Säcke aus dem Prozess

| Redakteur: Tobias Hüser

Zum Einsatz in explosionsfähiger Atmosphäre kann Van Beek auch eine Atex-Variante des Leersackverdichters herstellen.
Zum Einsatz in explosionsfähiger Atmosphäre kann Van Beek auch eine Atex-Variante des Leersackverdichters herstellen. (Bild: Van Beek)

Der Leersackverdichter von Van Beek eignet sich ideal zur effizienten und kostengünstigen Entfernung leerer Säcke aus Prozessarbeiten.

Bei Herstellungsbetrieben werden häufig Rohstoffe eingesetzt, die in Säcke verpackt sind. Wenn der Umgang mit den entleerten Säcken nicht geregelt ist, gefährden die leeren Säcke die Prozessfortschritte, die Sicherheit und Sauberkeit des Werks. Die Leersackverdichter von Van Beek ermöglichen die möglichst effiziente und konstengünstige Entfernung der Säcke.

Die leeren Säcke fallen durch ein Schüttrohr auf eine kurze Welle in einem Rohr. Diese Welle presst die Säcke durch das Rohr. Durch den Druck der Welle werden die Säcke auf ein Drittel ihres Umfangs komprimiert. An das Rohrende ist mit einem Klemmband ein Endlossack befestigt, in das die Welle die komprimierten Säcke schiebt. Der Leersackverdichter kann Säcke aus Kunststoff, Jute oder Pappe oder aus einer Kombination dieser Stoffe verarbeiten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43911641 / Mechanische Verfahren)