Gaspumpen

Sicheres Pumpen von LPGs (Liquefied Petroleum Gases)

Bereitgestellt von: Sterling Fluid Systems (UK) Ltd / Sterling Fluid Systems

Sicheres Pumpen von LPGs (Liquefied Petroleum Gases)

Neue Gesetze verschärfen die Anforderungen an Gaspumpen. Konstruktion, Sicherheit und Leckagenkontrolle müssen dem neuesten Stand entsprechen, wenn es darum geht, brennbares Flüssiggas zu pumpen.

Liquefied Petroleum Gases, kurz LPGs sind zum Beispiel Propan, Butan und deren Derivate. Andere, im Industriemaßstab wichtige, Flüssiggase sind Kohlendioxid, Ammoniak sowie eine Vielzahl von Kühlmitteln.

Lagerung, Transport und das Pumpen solcher Flüssiggase sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg beim Umgang mit diesen Medien. Es ist wichtig, die spezifischen Eigenschaften dieser unter hohem Druck stehenden Flüssiggase, und den Unterschied zu normalen Flüssigkeiten, genau zu kennen wenn es darum geht Anlagen und Komponenten auszulegen.
Dieses Whitepaper (in englischer Sprache) beleuchtet die Anforderungen an Gaspumpen für LPGs und gibt wertvolle Informationen zu Auslegung und Betrieb solcher Pumpen. Die gebräuchlichsten Pumpentypen werden vorgestellt und in Stärken und Schwächen verglichen. Der Leser findet darüber hinaus Informationen, wie Probleme mit der Ansaughöhe bei unterirdischen Gastanks überwunden werden können. Auch die Vor- und Nachteile mechanischer Wellendichtungen und dichtungsloser Pumpendesigns werden erörtert.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 08.08.11 | Sterling Fluid Systems (UK) Ltd / Sterling Fluid Systems

Anbieter des Whitepapers

Sterling Fluid Systems (UK) Ltd

Atlantic Street Ind. Estate
WA15 5DH Altrincham
England