Worldwide China Indien

Dämmen punktet doppelt

Schichtdienst: So spart die effiziente Dämmung von Anlagen Energiekosten und Emissionen

| Autor / Redakteur: Stefan Geiger* / Dominik Stephan

Schicht um Schicht sparen: Wer bei der Auslegung von Rohren und Armaturen das Thema Wärmedämmung beachtet, spart bares Geld und erhält dazu Förderungen vom Staat.
Schicht um Schicht sparen: Wer bei der Auslegung von Rohren und Armaturen das Thema Wärmedämmung beachtet, spart bares Geld und erhält dazu Förderungen vom Staat. (Bild: Andrei Merkulov/Fotolia.com)

Gutes tun und dabei Geld sparen: Die Vorteile effizienter Wärmedämmung von Prozessanlagen und Rohrleitungen liegen eigentlich auf der Hand. Doch die Praxis sieht häufig noch anders aus. Wer das Maximum an Effizienz herausholen möchte, sollte genauer hinsehen: Wo geht Wärme verloren? Welche Dämmsysteme sind für welche Anwendung geeignet? Und welche Möglichkeiten der staatlichen Förderung gibt es? Ein Überblick …

Mit der im Mai 2016 in Kraft getretenen „Richtlinie für Investitions-Zuschüsse zum Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien“ wird erstmals bis Ende 2019 auch die technische Isolierung betriebstechnischer Anlagen staatlich bezuschusst.

Für Einzelmaßnahmen der Wärme- und Kältedämmung sowie für systemische Optimierungen werden bis zu 150 000 Euro als nicht rückzahlbare Förderung gewährt. Anlass genug, den Ist-Zustand der Isolierung von industriellen Anlagen zu überprüfen bzw. bei geplanten Neubauten hocheffiziente Dämmsysteme von Beginn an einzuplanen.

Bis zu 10 Prozent noch un(genügend)-gedämmt

Obwohl die Einsparpotenziale in Bezug auf Energiekosten und Emissionsausstoß durch die Isolierung industrieller Anlagen eigentlich klar auf der Hand liegen sollten, zeichnet die Praxis ein anderes Bild. Laut einer vom European Industrial Insulation Foundation (EiiF) in Auftrag gegebenen Studie von Ecofys, einem der führenden Beratungsunternehmen im Energie- und Energieeffizienzbereich, sind in bis zu zehn Prozent und mehr der Anlagenteile nicht gedämmt oder weisen beschädigte Isolierungen auf.

Sinnvoll isolieren - aber wie? Hier finden Sie den 4-Schritte-Plan zum Dämmerfolg!

Dies führt zu unnötig hohen Wärmeverlusten und zieht damit höhere Betriebskosten nach sich. Dafür gibt es verschiedene Gründe. So werden z.B. bei der Entscheidung für die Ausführung der Dämmung Kriterien wie möglichst geringe Investitionskosten oder die Einhaltung der maximal erlaubten Oberflächentemperatur berücksichtigt.

Ergänzendes zum Thema
 
Volldampf für die Effizienz

Auf lange Sicht sparsam

Die tatsächlichen Kosten über die Nutzungsdauer der Anlage (Total Cost of Ownership) oder höchste Energieeffizienz spielen oft eine untergeordnete Rolle. Die gleiche Studie zeigt jedoch eindrucksvoll, welche Einsparpotenziale hier schlummern. So könnten mit der effizienten Dämmung von Indus­trieanlagen europaweit jährlich bis zu 620 Petajoule (PJ) eingespart werden – der Jahresverbrauch von zehn Millionen Haushalten.

Damit ließe sich der jährliche CO2-Ausstoß um 49 Megatonnen reduzieren, was den Emissionen von 18 Millionen Mittelklasse-Fahrzeugen entspricht. Die BFA WKSB (Bundesfachabteilung Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie) kam zu dem Ergebnis, dass allein in Deutschland so jährlich 80 PJ Energie und 6,3 Mt CO2 eingespart werden könnten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44623929 / Effizienz)