Magnetrührwerk für Bioreaktoren

Quantensprung in der Rührwerkstechnologie

Bereitgestellt von: ZETA Biopharma GmbH

Quantensprung in der Rührwerkstechnologie

Die sterile Prozessführung mit Magnetrührwerken in Bioreaktoren wurde bis zum Zehnfachen des bisher Möglichen ausgebaut. Ein neu entwickelter Magnetrührwerkstyp kann in Fermentern mit einem Volumen bis zu 30.000l eingesetzt werden.

Die Skalierung von Rührprozessen vom Labor- in den Industriemaßstab ist aufgrund der geforderten Mischzeit, einwirkender Scherkräfte und notwendigen Voraussetzung an das Hygiene Design, eine große Herausforderung. Die Nachfrage seitens der Industrie nach immer größeren Behältern für die Kultivierung von Zellkulturen, ohne Qualitätsverlust durch mangelhafte Durchmischung, ist groß.

Aus diesem Grund wurde das Rührwerk in enger Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim und dem Institut für Mehrphasenströmungen an der TU Hamburg-Harburg für XXL Fermenter getestet.

Das Whitepaper schildert die Ergebnisse des Tests hinsichtlich

  • des Leistungsbereichs
  • der Stabilität bei verschiedenen Rührorganen
  • des Verhaltens beim Einsatz in großen Bioreaktoren mit einem Arbeitsvolumen von 15 m³
Wir freuen uns über Ihr Interesse am Whitepaper!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie sich das Whitepaper kostenfrei herunterladen. Interessante Einblicke wünscht Ihnen Ihr PROCESS-Team.

 

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 21.06.17 | ZETA Biopharma GmbH

Anbieter des Whitepapers

ZETA Biopharma GmbH

Zetaplatz 1
8501 Lieboch/Graz
Österreich