Worldwide China Indien

Kondensationstrocknung

Mit dem Airgenex-Verfahren Infusionsflaschen sicher trocknen und kühlen

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Nach dem Sterilisieren müssen die PE-Infusionsflaschen außen getrocknet und anschließend die Flüssigkeit innen gekühlt werden.
Nach dem Sterilisieren müssen die PE-Infusionsflaschen außen getrocknet und anschließend die Flüssigkeit innen gekühlt werden. (Bilder: Harter)

Pharmaspezialist B. Braun ist mittlerweile ein überzeugter Nutzer der Kondensationstrocknung, die auf Wärmepumpenbasis funktioniert. Mehr als zwölf Anlagen gibt es weltweit, die jüngste ist jetzt kürzlich in Betrieb gegangen. Hier trocknet das Unternehmen Infusionsflaschen aus Polyethylen.

Die Herstellungsprozesse von Arzneimitteln sind derart komplex und vielschichtig, dass die Trocknung oft als unwichtig erscheint und nicht richtig wahrgenommen wird. Funktioniert die Trocknung dann allerdings nicht oder nur unzureichend, entsteht ein Nadelöhr.

Deshalb verbessert eine hochwertige und reproduzierbare Trocknung die Qualität der Produkte und optimiert gleichzeitig den Fertigungsablauf. Diesen Weg geht ein renommiertes Pharmaunternehmen seit einigen Jahren durch den Einsatz der Kondensationstrocknung mit Wärmepumpe.

Überzeugter Nutzer

Der weltweit operierende Pharmakonzern B. Braun Avitum hat am Standort Glandorf in Niedersachsen im Oktober letzten Jahres nach einer Investition von rund 50 Millionen Euro eine neue Produktionsstätte eingeweiht. In der neuen Fertigungsanlage produziert B. Braun die so genannten Ecoflac plus Infusions- und Spüllösungen für den Einsatz in der Dialyse.

Bei der umfangreichen Planung dieser neuen Stätte wurden die Themen Trocknung und Kühlung sofort mit eingeschlossen – und zwar mit der im Unternehmen zwischenzeitlich bekannten Kondensationstrocknung auf Wärmepumpenbasis. Auch an zahlreichen anderen Standorten hat B. Braun bereits sehr gute Erfahrungen mit dieser alternativen Trocknungsmethode gemacht, die zwar nicht mehr ganz neu, aber vielen Betreibern nach wie vor unbekannt ist.

Ein Dutzend Harter-Trockner hat B. Braun in verschiedenen Werken im In- und Ausland im Einsatz. Daher wusste der zuständige Projektleiter Manfred Klass um die Effizienz dieser Trocknungstechnologie. Dennoch sollten Trocknungstests im Hause Harter Aufschluss geben, ob die Kondensationstrocknung auch für die speziellen Anforderungen der Ecoflac- Plus-Linie geeignet war.

Ergänzendes zum Thema
 
Schonend und sicher trocknen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44773624 / Pharma)