Worldwide China Indien

Druckluft-Membranpumpe

Membranpumpe jetzt nach EC 1935/2004 konform

| Redakteur: Tobias Hüser

Der Verkaufspreis der Pumpen liegt nur geringfügig über der entsprechenden Standardpumpe.
Der Verkaufspreis der Pumpen liegt nur geringfügig über der entsprechenden Standardpumpe. (Bild: Almatec)

Für Almatec Druckluft-Membranpumpen aus Kunststoff und Edelstahl (Baureihen E-Serie, Chemicor, Biocor, CXM) in PTFE-Ausstattung (Membranen, Ventilkugeln, O-Ringe) können jetzt Konformitätserklärungen entsprechend der Europäischen Verordnung EC 1935/2004 erstellt werden.

Diese Verordnung legt einen allgemeinen Rahmen für Materialien und Gegenstände fest, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Bei Anwendungen im Hygienebereich entsteht immer eine Diskussion über die verschiedenen Zertifikate, die berücksichtigt werden müssen.

So ist z.B. das EHEDG Zertifikat eine hoher Standard für hygienisches Design einer Pumpe oder Maschine. Wenn die Desinfizierbarkeit nicht von Belang in einem Anwendungsfall ist, wird auch ein EHEDG Design nicht notwendig sein. Dennoch sind strenge Auflagen für Materialien mit Lebensmittelkontakt vorhanden. Für viele Jahre war hier der einzige Maßstab die Konformität hinsichtlich der Bestimmungen der US Food and Drug Administration (FDA).

Aber in jüngster Zeit wird die Europäische Verordnung EC 1935/2004 für Europa immer wichtiger. Zur Identifizierung EC 1935/2004 konformer Almatec Pumpen werden diese den Code „H“ in der Pumpenbezeichnung führen und mit einer entsprechenden Konformitätserklärung ausgeliefert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43899311 / Pumpen)