Worldwide China Indien

OPC-Kommunikation

Lösungen für den Datenaustausch im Industrie 4.0 Zeitalter

| Redakteur: Tobias Hüser

Softing kann sich bei der OPC-Kommunikation auf seine langjährige Erfahrung in der Kommunikationsentwicklung für alle gängigen Industrial Ethernet-Protokolle stützen.
Softing kann sich bei der OPC-Kommunikation auf seine langjährige Erfahrung in der Kommunikationsentwicklung für alle gängigen Industrial Ethernet-Protokolle stützen. (Bild: Softing)

Für OPC Classic und OPC Unified Architecture (OPC UA) hat Softing eine Palette von Entwicklungswerkzeugen im Angebot, mit denen sich Lösungen für den Datenaustausch realisieren lassen, die alle individuellen Verbindungsanforderungen abdecken.

Das OPC-UA-Publisher/Subscriber-Kommunikationsmodell ist ideal für die Anforderungen von Industrie 4.0/IIOT und befindet sich zurzeit bei der OPC Foundation im Spezifizierungsprozess. Softing hat die Publisher/Subscriber-Erweiterung des OPC UA-Standards als prototypisches Modell implementiert. Die Modell-Anwendung nutzt ein Standard-Ethernet-Netz für einen deterministischen Datenaustausch und verwendet dafür den IEEE Time-Sensitive Networking (TSN)-Standard.

Im Detail zeigt die OPC UA Publisher/Subscriber-Anwendung die garantierte Ausführung der Kommunikation zwischen Steuerungen und die deterministische Kommunikation über eine bestehende TSN Ethernet-Infrastruktur. Dabei laufen Steuerungsaufgaben und Datenverkehr über ein gemeinsames TSN-fähiges Ethernet-Netz, ohne dass der Datenaustausch in Echtzeit gefährdet oder Bandbreite verschwendet wird. Anforderungen von Industrie 4.0/IIOT werden auf diese Weise besser abgedeckt.

Hannover Messe: Halle 9, Stand A11

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43951987 / Kommunikation)