Worldwide China Indien

Synthese-Anlage

Hochreines Polyol aus PET gewinnen

26.03.2009 | Redakteur: Manja Wühr

Reaktor zur Synthese von APP (Polyol) aus PET

Ein neues Synthese-Verfahren zur Gewinnung von Polyol aus PET-Materialien wendet Petopur in Schwarzheide nun industriell an. Verarbeitet werden saubere und sortenreine PET-Materialien, etwa PET-Flakes, PET-Produktionsabfälle und PET-Folien.

Schwarzheide – Die Anlagentechnik und die Verfahrensentwicklung des neuen Werkes stammen von der H&S Anlagentechnik. Kernstück der Anlage ist ein Reaktor, der den Syntheseprozess von PET in ein APP (Aromatisches Polyesterpolyol) vollzieht. Die PET-Materialien werden oberhalb des Reaktors zugeführt und verwogen. Die Prozessmenge wird dann in den Reaktor eingebracht und unter Zuführung von DEG (Diethylenglycol) thermisch und mechanisch mithilfe eines Rührwerks behandelt. Dabei entsteht als Endprodukt ein hochreines Polyol. Nach Angaben von Petopur arbeitet das System vollkommen geschlossen, ohne den Anfall von Abfällen und mit einem hohen Energierückgewinnungsfaktor durch den Einsatz von Wärmetauschern in den einzelnen Prozessstufen. Mithilfe der Wärmetauscher wird Prozesswärme zurück gewonnen und dem folgenden Batch wieder zugeführt. Die Anlage produziert jährlich 4000 Tonnen APP für die Hartschaumverarbeitung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 294129 / Forschung&Entwicklung)