Worldwide China Indien

Partnerprogramm Open-Integration

Endress + Hauser gründet Partnerbörse: Wer ist kompatibel?

| Autor / Redakteur: Sariana Kunze / Matthias Back

Auma Riester, Hima Paul Hildebrandt, Honeywell Process Solutions, Mitsubishi Electric, Pepperl + Fuchs, Rockwell Automation, R. Stahl und Schneider Electric haben sich dem Endress + Hauser Partner-Programm Open Integration schon angeschlossen.
Auma Riester, Hima Paul Hildebrandt, Honeywell Process Solutions, Mitsubishi Electric, Pepperl + Fuchs, Rockwell Automation, R. Stahl und Schneider Electric haben sich dem Endress + Hauser Partner-Programm Open Integration schon angeschlossen. (Bild: Endress + Hauser, Dominik Pluess)

Betreiber verfahrenstechnischer Anlagen sollen künftig Geräte und Komponenten noch einfacher in ihre Automatisierungssysteme integrieren können. Dazu hat Endress + Hauser ein Partnerprogramm ins Leben gerufen, das die Kooperation zwischen Anbietern der industriellen Automatisierung und Feldbuskommunikation fördert. Auma Riester, Hima Paul Hildebrandt, Honeywell Process Solutions, Mitsubishi Electric, Pepperl + Fuchs, Rockwell Automation, R. Stahl und Schneider Electric haben sich dem Partner-Programm Open Integration angeschlossen.

„Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir sicherstellen, dass sich eine relevante Auswahl an Produkten für gemeinsame Zielmärkte problemlos kombinieren und integrieren lässt“, erklärt Michael Ziesemer, Chief Operating Officer von Endress + Hauser. Dies geschieht auf Grundlage von offenen Kommunikationsstandards wie Hart, Profibus, Foundation Fieldbus, EtherNet/IP oder Profinet sowie offenen Integrationsstandards wie FDT, EDD oder FDI. Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit sind sogenannte Referenz-Topologien, die von Open-Integration-Partnern gemeinsam ausgearbeitet werden.

Jede Topologie ist auf bestimmte Anwendungsbereiche der Kunden und die dort eingesetzten Technologien zur Feldkommunikation zugeschnitten. Abhängig von Branche und Markt werden typische Anforderungen wie beispielsweise Verfügbarkeit, Redundanz oder Explosionsschutz berücksichtigt und eine praxisrelevante Auswahl an Systemkomponenten und Feldgeräten getroffen. Genau diese Kombination wird dann getestet und dokumentiert, bevor sie als gemeinsame Empfehlung veröffentlicht wird. Kunden erhalten somit konkrete und validierte Vorschläge für die Automatisierung ihrer Anlage.

Ziesemer ergänzt: „Mit dieser gemeinsamen Validierung gehen wir deutlich über die etablierten Konformitäts- und Interoperabilitätstests hinaus.“ Wir haben bei Jörg Reinkensmeier, Marketing Manager Open Integration bei Endress + Hauser, einmal genauer nachgefragt. Er erklärt, welche Erfolge das Partner-Programm schon verzeichnen konnte und welche Vorteile sich aus der gemeinsam validierten Systemintegration ergeben.

Herr Reinkensmeier, was ist das Open-Integration-Programm?

Open Integration ist das Partner-Programm von Endress + Hauser für herstellerübergreifende Integrationstests: Wir laden alle wichtigen Anbieter von Automatisierungssystemen, Feldbus-Infrastruktur und Feldgeräten für die Prozessautomatisierung dazu ein, das Zusammenspiel ihrer Produkte mit unseren und denen von anderen Partnern noch intensiver zu testen, als heute schon üblich.

Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Partnerprogramm?

Das wichtigste Ziel sind zufriedene Kunden. Gemeinsam mit unseren Open-Integration-Partnern arbeiten wir nochmals härter daran, potentielle Integrationsprobleme zu vermeiden. Und für die gemeinsam getesteten Topologien stehen wir dann auch gemeinsam beim Kunden im Wort.

Welche Vorteile ergeben sich dadurch für Endress + Hauser?

Der wesentliche Vorteil sind auch wieder zufriedene Kunden, denn die kaufen gerne wieder bei uns und unseren Partnern. Außerdem ist jedes potentielle Problem, das wir im Labor finden und so vermeiden können, für uns und unsere Partner viel günstiger zu lösen als später auf der Baustelle beim Kunden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43951567 / Kommunikation)