Worldwide China Indien

Pharmalogistik

B+S baut Pharmalogistik aus: neuer Standort in Eppertshausen

| Redakteur: Manja Wühr

B+S wird auf der 18 000 Paletten fassenden Fläche in Eppertshausen in erster Linie frei verkäufliche pharmazeutische Produkte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika gelagern und konfektionieren.
Bildergalerie: 1 Bild
B+S wird auf der 18 000 Paletten fassenden Fläche in Eppertshausen in erster Linie frei verkäufliche pharmazeutische Produkte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika gelagern und konfektionieren. (Bild: Nadine Brodmannnn)

Das Logistikunternehmen B+S reagiert auf die steigende Nachfrage nach Logistikdienstleistungen für frei verkäufliche Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und Sportlernahrung und eröffnet einen neuen Pharmalogistik-Standort in Eppertshausen im Rhein-Main-Gebiet.

Bad Iburg – Der Logistikdienstleister B+S hat zu Beginn des Jahres eine 7500 Quadratmeter große Lagerhalle in Eppertshausen im Rhein-Main-Gebiet in Betrieb genommen. Zusammen mit den Lagerkapazitäten in Zettlitz (Sachsen) verfügt das Unternehmen nun über 16 000 Quadratmeter, die für die Pharmalogistik genutzt werden. Auf der 18 000 Paletten fassenden Fläche in Eppertshausen sollen künftig in erster Linie frei verkäufliche pharmazeutische Produkte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika gelagert und konfektioniert werden. Zudem plant B+S ihre Dienstleistungen auf verschreibungspflichtige Medikamente zu erweitern.

Neben der Lagerung übernehmen die B+S-Mitarbeiter nicht nur die Qualitätssicherung, sondern auch die Kommissionierung und Konfektionierung. Außerdem ist der Logistikdienstleister auf den Bau und die Bestückung von Displays spezialisiert, führt temperaturgeführte Transporte durch und bearbeitet Retouren. „Somit erhalten Kunden bei uns alle Logistikleistungen aus einer Hand“, sagt B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann.

Die neu errichtete Lagerhalle verfügt auch über eine Sicherheitsschleuse sowie Temperaturüberwachungssysteme. Um die hohen Sicherheitsstandards zu gewährleisten, ist das Gelände komplett eingezäunt und wird rund um die Uhr überwacht. Eine Zugangskontrolle für Mitarbeiter und Besucher stellt sicher, dass nur Befugte die Halle betreten können. Der Logistiker führt die Lagerhalle außerdem nach den Richtlinien der GMP/GDP. Sowohl die erforderliche IFS-Zertifizierung als auch die Genehmigung des zuständigen Regierungspräsidiums in Darmstadt liegen vor.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43856345 / Pharma)