Worldwide China Indien

Cybersicherheit

BASF, Bayer, VW und Allianz verbünden sich gegen Cyberattacken

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

BASF, Bayer, VW und Allianz wollen der Cyberkriminalität einen Rieger vorschieben und wollen die Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation (DCSO) gründen.
BASF, Bayer, VW und Allianz wollen der Cyberkriminalität einen Rieger vorschieben und wollen die Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation (DCSO) gründen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Wie wichtig Cybersicherheit ist, zeigte vor kurzem der Trojaner „Wanna-Cry“, der auch Unternehmen geschädigt hat. Deshalb wollen BASF, Bayer, VW und Allianz die „DCSO Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation GmbH“ gründen. Das Kompetenzzentrum soll als bevorzugter Cyber-Sicherheitsdienstleister der deutschen Wirtschaft arbeiten.

Ludwigshafen – Mithilfe des Schadprogramms „Wanna-Cry“ sollten Nutzer durch Verschlüsselung ihrer Daten erpresst werden. Auch die deutsche Wirtschaft fühlt sich zunehmend durch Cyberkriminalität bedroht. „Sichere Cyber-Systeme sind eine grundlegende Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg“, sind sich die IT-Verantwortlichen der Gründungsunternehmen einig. „Angesichts zunehmender Angriffe auf Unternehmenssysteme müssen Wirtschaftsunternehmen allerdings noch enger als bisher miteinander und mit staatlichen Organisationen zusammenarbeiten. Die Gründung der DCSO ist deshalb ein wichtiger Schritt, um gemeinsam die Cyber-Sicherheit in Deutschland zu fördern.“

Die DCSO wird mit dem Bundesministerium des Innern (BMI) und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammenarbeiten. Sie baut Schwerpunktwissen zu Cyber-Sicherheit auf. Engerer Informationsaustausch soll helfen, ein anonymisiertes Lagebild der nationalen Cyber-Sicherheit zu erstellen.

Tipp der Redaktion Cyber-Attacken auf Prozessanlagen nehmen zu. Sicherheitsgerichtete Automatisierungslösungen müssen heute daher neben der Funktionalen Sicherheit (Safety) auch Cyber Security unterstützen. Erfahren Sie in unserem Whitepaper der Woche, „wie Sie Prozessanlagen effektiv vor Cyber-Attacken bewahren“.

Zudem sollen in Deutschland tätige Unternehmen dabei unterstützt werden, ihre Sicherheitsarchitektur zu verbessern. Ihnen bietet die DCSO hochwertige Dienstleistungen, um Cyber-Gefahren zu identifizieren und abzuwehren. Dazu gehören z.B. ein Frühwarnsystem sowie Security-Audits, in denen die Informationssicherheit von Unternehmen geprüft wird. Erste Services starten 2016. In einer nächsten Stufe plant die DCSO, mit Kooperationspartnern auch neue Sicherheitstechnologien zu entwickeln.

Weitere Partner gesucht

Die DCSO ist offen für weitere Partner. Im Fachbeirat der Gesellschaft können Unternehmen und Branchenverbände das Dienstleistungsangebot der DCSO gemeinsam weiterentwickeln. Der Beirat dient auch als gemeinsames Forum für Cyber-Sicherheit in Deutschland.

Die DCSO wird ihren Sitz in Berlin haben und als wirtschaftlich eigenständige Gesellschaft mit beschränkter Haftung arbeiten. Die Gründungsgesellschafter BASF, Bayer, VW und Allianz stellen das Gründungs- und Startkapital. Nach Einholung der kartellrechtlichen Genehmigung werden sie zu jeweils 25 % an der DCSO beteiligt sein. Gewinne sollen in Forschung und Entwicklung sowie strategische Projekte reinvestiert werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44703359 / Management)